Hellenisch Englisch Deutsch
GÄSTEBUCH IMPRESSUM

 

 

ΝΟΜΑΡΧΙΑΚΗ ΕΠΙΤΡΟΠΗ ΛΑ.Ο.Σ. «BADEN-WÜRTTEMBERG» Η επίσημη ιστοσελίδα του ΛΑ.Ο.Σ. «Baden-Württemberg»

Wer uns unterstützen möchte kann gerne unser Banner auf seine Seite setzen mit der Verlinkung zu laos-bw.com

 


DIE EINZIG RICHTIGE OPTION DES HELLENISCHEN PATRIOTEN:

LA.O.S. UND NUR LA.O.S.



INFORMATION

Liebe Landsleute, Hellenen und Philhellenen,

Willkommen auf der offiziellen Internetseite des Präfekturausschusses LA.O.S. Baden-Württemberg.

Begonnen haben wir am 26.8.2010 als vom ehrenwerten Herrn Karatzaferis, dem Vositzenden der Partei LA.O.S., uns als Ausschuss die Genehmigung erteilt wurde die Partei offiziell zu vertreten. Am 30.8.2010 hatte ich die Ehre, Herrn Karatzaferis in Thessaloniki als Repräsentant des Ausschusses zu treffen (siehe Foto). Er wandte sich persönlich an mich in dem er ein "fahre fort" zum Ausdruck brachte, und in diesem Sinne wünsche ich uns Allen einen guten Start und Erfolg!

LA.O.S. (Völkischer orthodoxer Alarm) ist eine hellenische politische Partei, welche gemäß ihrem politischen Parteiprogramm offiziell erklärt das sie eine absolut demokratische, "othodox" völkische, anthropozentrische, moderne und hellenozentrische Partei ist. Ferner erklärt sie offiziell, das sie keine dogmatisch anti-amerikanische, das sie keine dogmatisch anti-europäische, das sie keine nationalistische, das sie keine rechtsextreme, das sie keine rassistische und auch keine religiös fundamentalistische Partei ist.

Diese Seite richtet sich an alle in Baden-Württemberg lebenden Hellenen und Philhellenen, aber natürlich ist uns jeder Interessent willkommen der sich bei uns informieren will oder auch eventuell der Partei beitreten möchte. Diese Internetpräsenz ist noch recht neu und wird ständig weiterentwickelt, da noch nicht alle geplanten Inhalte erstellt wurden. Aus Zeitmangel erscheint daher unsere Seite vorrangig in hellenischer Sprache, da aber schon Einige den Wunsch äußerten sie auch auf Deutsch lesen zu können, habe ich beschlossen unsere Internetpräsenz sowohl in der lokalen Sprache Deutsch als auch in der internationalen Sprache Englisch zur Verfügung zu stellen. Daher werde ich mich bemühen zumindest das Wichtigste kurz und prägnant als Übersetzung bereitzustellen.

Um Mitglied zu werden muß man sich nur einschreiben lassen, ein Mitgliedsbeitrag muß nicht gezahlt werden. Alles Weitere bitten wir Sie telefonisch oder per EMail zu erfragen.

Ankündigungen

  • 18/9/2013 - An alle Hellenen mit deutscher Staatsbürgerschaft

    LA.O.S. Baden-Württemberg empfiehlt an den deutschen Parlamentswahlen am 22.9.2013 die Merkel und ihre Partei CDU auf gar keinen Fall zu wählen! Die Partei CDU ist eine Schwesterpartei der derzeit regierenden hellenischen Partei Nea Dimokratia, und diese beiden Parteien arbeiten zusammen. Für die die es nicht wissen: es gibt Parteimitglieder der Nea Dimokratia, welche auch die deutsche Staatsbürgerschaft haben und gleichzeitig auch Parteimitglied in der CDU sind. Die Partei Nea Dimokratia ist verantwortlich für die derzeitigen extremen Missstände in unserer Heimat, auch für das Erstarken der rechts- und linksextremen Parteien, für die Verarmung der Bürger und für die hohe Arbeitslosigkeit, und auch für die leider neue Auswanderungswelle. In Deutschland vor allem ist diese Partei verantwortlich dafür das fast alle unseren hellenischen Schulen in Baden-Württemberg unter ihrer Regierung geschlossen wurden. Die Parteimitglieder der Partei Nea Dimokratia in Deutschland vor allem sollten sich schämen, bei unseren Landsleuten zu propagieren das angeblich mit Hilfe der Merkel die Nea Dimokratia durch weitere Kredite Hellas gerettet haben, demnach scheinen sie der Linie der CDU voll entsprechen zu wollen. Ferner trägt die Partei Nea Dimokratia ebenso die Verantwortung dafür das hellenische Bürger die sich im Ausland aufhalten gar nicht wählen können, ein Skandal das seit Jahren Hellenen im Ausland belastet.

    Falls jemand es für notwendig hält, an diesen Wahlen teilzunehmen, so bitten wir denjenigen sich genau zu überlegen für welche Partei er sich entscheidet, vor allem wenn er ein Patriot ist.

  • 20/7/2012
    Tag des Gedenkens an die Opfer der barbarischen türkischen Invasion in Zypern am 20/7/1974


  • 16/7/2012 - 'Save Cyprus petition'

    Eintrag vom Verantwortlichen der 'Save Cyprus petition' Kyriacos Kyriakidis in unserem GÄSTEBUCH:

    «Though not a LAOS voter, I was disappointed to see the party stay out of Greek parliament. Karatzaferis is an asset for Greek politics & I wish to see him and LAOS back representing the healthy patriotic segment of society. My special thank you to Georgios Anastasakis for hosting the SAVE CYPRUS petition on this site & I urge all of you to sign it.»

  • 13/07/2012 - Unterstützen Sie die 'Save Cyprus petition'!

    Unser Präfekturausschuss LA.O.S. Baden-Württemberg unterstützt diese Kampagne. Helfen Sie mit! Sie finden die Petition auf der rechten Seite.

    Mit patriotischen Grüßen,

    G. Anastasakis
    Informatiker
    Verantwortlicher für Organisation und Mobilisierung

  • 20/06/2012 - Status, Analyse und Kommentar zu den Wahlen am 17. Juni

    Liebe Patriotinnen und Patrioten,

    Die Ergebnisse der Wahl sind extrem schändlich. Hier sind die bitteren Fakten:
    Nea Demokratia 29,66%
    SYRIZA 26,89%
    PASOK 12,28%
    AnexEll (unabhängige Hellenen) 7,51%
    Chrysi Avgi (goldene Morgengrauen) 6,92%
    DemAr (demokratische Linke) 6,26%
    KKE 4,5%

    Alle Anderen, auch unsere Partei, erreichten nicht das Minimum von 3% und bekommen somit keinen Sitz im Parlament. Erstens, Tatsache ist das 37,53% nicht zur Wahl erschienen sind plus 0.99% gaben ein ungültiges Votum ab, wir reden hier von fast 40% Wahlenthaltung, was nicht sehr demokratisch ist. Zweitens, SYRIZA mit 26,89% plus KKE 4,5% ergeben zusammen 31,39%, somit treten die Linksextremen, die Kommunisten, ins Parlament mit einem gefährlichen Kontigent ein. Drittens erreicht die 'Nazi'-Partei Chrysi Avgi (goldene Morgengrauen) 6,92%, somit wird auch die rechtsextreme Partei in unserem Parlament repräsentiert. Viertens hat die Nea Demokratia gewonnen, welche zusammen mit der PASOK die Heimat fast vier Jahrzehnte lang ruiniert hat, und sich beide als Verräter unserer Heimat bewiesen haben, sie sind für die derzeitigen schrecklichen Zustände verantwortlich die sich in Hellas beobachten lassen, ferner sind sie jetzt immer noch in der Lage zusammen das Leiden und die Zerstörung von Hellas fortzuführen. Was mich betrifft kenne ich kein Land in der EU welches sein Parlament mit so viel Extremisten besetzt hat (Links- und Rechtsextremisten zusammen 38,31 !!!). Was wir hier sehen ist das die Meisten die Verräter der Nea Demokratia gewählt haben nur um zu verhindern das SYRIZA dominiert. Wie logisch und richtig ist das nun? Was uns hier in Deutschland betrifft erscheint uns das mehr als lächerlich und wir empfinden es als schändlich wie verantwortungslos gewisse Leute in diesen extrem kritischen Zeiten sind. Die patriotische Bewegung, unsere Partei, bietet einem Patrioten die einzige Platform für Änderungen an, welche schon in früheren Zeiten hätten ausgeführt werden müssen, stattdessen entschied sich die Mehrheit den Schlächter Samaras mit seiner Nea Demokratia zu stützen um nicht von Tsipras mit seiner SYRIZA geschlachtet zu werden. All das ist ein Akt der aus Angst gemacht wurde, was in Fehlern resultiert, und diese Wahl ist ein schändlicher und schädlicher Fehler. Die Lösung für die hellenischen Bürger hätte LA.O.S. sein können, aber unverständlicherweise wurde diese Möglichkeit nicht bevorzugt. Meiner Meinung nach wird das Leiden der Bürger weitergehen, die hellenischen Bürger sind dazu verurteilt und so wie es aussieht wollen sie das auch so.

    Was unsere Partei betrifft, welche leider nur 1,58% erreicht hat, glaube ich das der pure patriotische Kern verbleibt, dieser wird entschlossener, mutiger und effektiver weitermachen. Wenn nun Manche glauben das wir aufgeben werden, dann haben die hier etwas nicht gut verstanden, die patriotische Phalanx gibt nicht auf, zieht sich nicht zurück und wird auch die Heimat nicht kampflos übergeben.

    Mit patriotischen Grüßen,

    G. Anastasakis
    Informatiker
    Verantwortlicher für Organisation und Mobilisierung

  • 16/06/2012

    Die einzige Option des Patrioten ist LA.O.S. und nur LA.O.S. !!

    NEIN zum bisherigen "Zweiparteientum"
    NEIN zur Herrschaft derselben Familienclans
    NEIN zu den verfassungsfeindlichen, antidemokratischen, radikalen und extremen Parteien - raus aus dem Parlament!
    NEIN zum Rassismus und Faschismus
    NEIN zu den Verrätern

    ...Wählt besonnen und zum Wohle der Heimat, wählt patriotisch!

  • 23/5/2012

    Neuwahlen in Hellas am Sonntag den 17. Juni 2012
    Wähle für Hellas, wähle die Partei der Patrioten!


    Nazis, Rechts- und Linksextreme Parteien müssen raus aus dem hellenischen Parlament, keine Macht den radikalen Parteien!!!

  • 4/5/2012

    Wahlen in Hellas am 6/5/2012 - Wähle für Hellas, wähle die Partei der Patrioten!

    Bis einschließlich 17/5/2012 wird der Vorsitzende des Verwaltungsrats, Herr Kotsikaris, im Urlaub sein. Für diese Zeit ist Herr Anastasakis Vorsitzender des Verwaltungsrats.


  • 27 Januar: Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus
    Gegen das Vergessen der Untaten des NS-Regimes !

  • Kommentar von G. Anastasakis, Verwaltungsratsmitglied von LA.O.S. Baden-Württemberg

    Nach meinen Beobachtungen wird unsere Partei im Internet ständig verleumdet und negativ dargestellt. Dabei habe ich feststellen müssen das oft diverse Reden einiger unserer Parteivertreter in einer Art und Weise geschnitten oder aus dem ursprünglichen Zusammenhang herausgerissen werden, so das die Aussagen zum Nachteil der Partei massiv verfälscht wurden und werden, demnach den ursprünglichen Sinn nicht mehr wiedergeben. Wir gehen davon aus das das Ziel ist, so ständig den Eindruck zu vermitteln, LA.O.S. wäre eine rechtsextreme oder faschistische, gar gefährliche Partei. Das Spektrum solcher Verleumdungen, Unterstellungen, Falschdarstellungen und Lügen reicht von "gefährlich", "nationalistisch", "rassistisch", "faschistisch", "ultrarechts", "rechtsextrem" etc. bis hin zur für uns absolut ungeheuerlichen Aussage "antisemitisch". Gerade jetzt aktuell, also seit der Regierungsbeteiligung von LA.O.S., stellt man außerdem und zu unserem Bedauern fest, das diese Verleumdungen extrem agressiv betrieben werden, beispielsweise in der wikipedia.de oder diversen deutschen Zeitungen. Wir distanzieren uns definitiv von solchen, nicht zutreffenden Aussagen und derart unseriösen Darstellungen unserer Partei. Wäre nur etwas davon wahr würden mit Sicherheit einige unserer Mitglieder austreten, ebenso ich selbst, was wohl das Ziel solcher Verleumdungen zu sein scheint. Man darf dabei nicht vergessen das Hellas quasi von nur 2 Parteien die letzten Jahrzehnte regiert wurde, und das auch oft von denselben Familien, was zu den Zuständen geführt hat wie man sie jetzt in Hellas sieht. Dies unterstützen wir von LA.O.S. natürlich nicht und sind bestrebt als zukünftige Regierungspartei dem ein Ende zu setzen. Logisch erscheint uns daher das diverse Leute wohl mit allen Mitteln das zu verhindern versuchen, also auch durch massive Verleumdungskampagnen. Offizielle Stellungnahmen von LA.O.S. gegen Rassismus und gegen Faschismus werden ebenso verschwiegen oder bei diversen Quellen entfernt. Ein Beispiel: in der wikipedia.de wurde ein Verweis auf ein Video entfernt, welches eindeutig belegt das der Parteivorsitzende von LA.O.S. Hr. Karatzaferis im hellenischen Parlament klar und deutlich Faschismus und Rassismus jeglicher Art und die damit einhergegangenen Verbrechen scharf verurteilt, die Position von LA.O.S. als Partei gegen Rassismus und gegen Faschismus wurde dabei definitiv und in aller Öffentlichkeit von ihm wiederholt vertreten.
    Aus diesem Video (in hellenischer Sprache) ist das folgende Zitat aus der Parlamentsrede vom 11.3.2010, in dieser vertritt Hr. Karatzaferis die klare Haltung der Partei LA.O.S. gegen Faschismus und Rassismus:
    "...wir sind gegen die Verbrecher des Krieges, wir sind gegen die Mörder, wir sind gegen die Faschisten jedweder Couleur, und ich habe in diesem Saal den Hitler und den Stalin verurteilt, Andere können das nicht sagen, wir verurteilen diejenigen die Verbrechen begingen, die Menschen töteten, das ist die Wahrheit. Und das war der maximale Rassismus, der Rassismus des Faschismus, der Rassismus des Stalin. Für Andere aber ist Stalin ein Gott, für uns ist er aber genauso unehrenhaft wie Hitler..."

    Zu dem Thema illegale Einwanderung fordert LA.O.S. eine seriöse Quotenregelung ein, die der Belastungsfähigkeit von Hellas entspricht. Die intensive Thematisierung von illegaler Einwanderung im Parlament ist erstmalig durch LA.O.S. entstanden, da die anderen Parlamentsparteien konsequent den Begriff 'illegal' vermieden haben. Daraufhin wurde diese Position ebenso als ausländerfeindlich und rassistisch dargestellt, zu Unrecht. Gerade in Deutschland gibt es klare Regelungen zur illegalen Einwanderung, die auch konsequent ausgeführt werden, in Hellas dagegen nicht, daher ist es umso mehr nicht nachvollziehbar für mich wie ausgerechnet in Deutschland jemand genau diese Ansicht von LA.O.S. kritisiert, welche aber in Deutschland geltendes Recht ist. Die Forderung einer seriösen Quotenregelung wurde beispielsweise in der wikipedia.de ebenfalls entfernt wie sich in der Historie des dort befindlichen Artikels zu LA.O.S. feststellen läßt.

    Wir wollen an dieser Stelle betonen, das sich unsere Partei als eine patriotische versteht, die sich dementsprechend aus Patrioten als Mitglieder rekrutiert. Wir weisen jegliche Zuordnung unserer Partei als rechtsextreme, rassistische oder sonstige extremistische Vereinigung entschieden und definitiv zurück. Wir möchten ausdrücklich von Beschreibungen die direkt oder indirekt unsere Partei verleumden warnen, machen Sie sich bitte ihr eigenes Bild von uns. Wir distanzieren uns von jeglichen anderen dubiosen Quellen die uns derzeit beschreiben oder definieren wollen, wie dies beispielsweise derzeit in der hellenischen aber auch in der deutschen Wikipedia geschieht, solche Quellen enthalten hochgradig unseriöse und politisch motivierte Beschreibungen, die von Individuen gepflegt werden welche ständig neutrale Beiträge oder Informationen zur Beschreibung der Partei einfach mit dubiosen Begründungen oder ohne löschen oder derart modifizieren, das die Partei immer nur negativ dargestellt wird.

    G. Anastasakis
    Informatiker
    Verwaltungsratsmitglied des Präfekturausschusses, Verantwortlicher für Organisation und Mobilisierung

  • Dritte Partei in der Regierung: LA.O.S. ist nun Regierungspartei!
    Laut den Aussagen des Parteivorsitzenden Hr. Karatzaferis ist es ein historisches Novum in der Geschichte der hellenischen Demokratie, seit 1951 wurde Hellas immer nur von 2 politischen Blöcken regiert, jetzt regiert LA.O.S. als dritte Führungskraft mit, eine Situation die es in diesen vergangenen 60 Jahren so nicht gegeben hat.

  • Als neues Mitglied des Verwaltungsrats begrüßen wir Eleytherios Symeonidis, Zuständigkeit: Sekretär

KONTAKT

Wenn Sie uns per EM@il kontaktieren bitten wir Sie bevorzugt folgende Adressen zu verwenden:

info@laos-bw.com
contact@laos-bw.com

Für weitere Informationen in Bezug auf andere Parteivertretungen in Deutschland, kann der Interessent die Parteizentrale, Abteilung für im Ausland lebende Hellenen, unter folgender Telefonnummer kontaktieren:
0030 210 75 22 700, Durchwahl -222.

Andere Präfekturausschüsse in Deutschland:
Berlin
Nordrhein-Westfalen

Andere Lokalausschüsse in Deutschland:
Nürnberg
Bielefeld

 

LINKS

 

Übersetzung von Georgios Anastasakis
Μετάφραση Γεώργιος Αναστασάκης

 

Site information


free counters
Counter start: 26.1.2011 - 23:50 german time
Time zone (UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien


This website is optimised for Mozilla Firefox

Website resources:
The animated hellenic flag is from www.3dflags.com
This website uses free icons from www.icondrawer.com


Start: 25.2.2011 - 11:14 german time

ATTENTION:
The counters display the flag of FYROM with the letters MK and this country is listed as "Macedonia", which is incorrect and very offensive. Makedonia or Macedonia was, is and will always be hellenic, we do not support such violations of culture and history and we dissociate us from this type of content. We do not take over responsibility for incorrect display information of the counters we use!





Webmaster's choice for serious webhosting: IPOWER !
..also webmaster's choice: FatCow !


Design by G. Anastasakis

17.4.2014